Ausrüstung

Intelligente Fotogrammetrie mit „Metashape“ von Agisoft

Mit dieser Software werden aus Fotos texturierte 3-D-Modelle berechnet, aus denen ein Orthofoto generiert wird.
Diese Modelle sind sehr hoch aufgelöst, maßstabsgerecht in 3-D-Daten und sehr detailreich.
Die mit diesen Modellen gewonnenen Informationen über die Beschaffenheit der Unfallörtlichkeit fließen in die Unfallrekonstruktion ein.


Das Steuergerät als Zeuge – dank „Bosch CDR 900“

Das Steuergerät eines Airbags erfasst aus den Signalen der im Fahrzeug verbauten Sensoren fahrdynamische Situationen. Die entsprechenden Daten werden je nach Anstoßintensität im Steuergerät abgelegt und können mit unserem „Bosch CDR 900“ direkt im Fahrzeug oder auch am ausgebauten Steuergerät ausgelesen werden.
Dabei werden wichtige Informationen für die Unfallrekonstruktion in der Pre- und Post-Crash-Phase gewonnen.


Totalstation

Ein hochpräzises Vermessungsgerät: die Totalstation

Wesentliche Eingangsgrößen für die technische Unfallanalyse sind die an der Unfallstelle erhobenen Spuren. Aus den Ergebnissen der Unfallstellenvermessung wird anschließend eine maßstäbliche Unfallstellenzeichnung als Grundlage der Berechnung erstellt.

Aus diesen Gründen werden die bei einem Unfallgeschehen entstandenen Spuren und die technischen Fakten mit einem hochpräzisen Vermessungsgerät, der sogenannten Totalstation, gesichert und in unserem Büro ausgewertet. Eine Totalstation verfolgt automatisch das Zielmittel in 3-D-Koordinaten und wird digital angesteuert.

  • Die Totalstation arbeitet mit Lasertechnologie und wird digital angesteuert.
  • Höchste Präzision bei der Vermessung ist gewährleistet. 
  • Es werden verlässliche 3-D-Daten erzeugt.
  • Die Messwerte sind die Basis für die Unfallanalyse. 

Flugroboter

Perfekt für die Unfalldokumentation: der Flugroboter/Quadrocopter

Die Dokumentation der im Rahmen eines Unfallgeschehens entstandenen Schäden und der unfallbedingten Spurenlage hat oberste Priorität, um detaillierte Kenntnisse über einen Unfallablauf zu gewinnen.

Der Einsatz unseres Flugroboters ist eine äußerst flexible, schnell durchführbare und kostengünstige Möglichkeit, die Unfallsituation bzw. die unfallbedingte Spurenlage mit dem dazugehörigen Straßenverlauf per Livebild zu dokumentieren. 

Die Luftaufnahmen dienen als perfekte Berechnungsgrundlage für das professionelle Simulationsprogramm.

  • Bisher waren Luftaufnahmen mit einem erheblichen technischen, zeitlichen und finanziellen Aufwand verbunden.
  • Der Einsatz eines Hubschraubers oder Krans, die photogrammetrische Auswertung oder ähnliche Hilfsmittel sind sehr kostenintensiv und bedürfen einer genauen Planung.